Lenovos Tochter Unternehmen ZUK bringt mit deren erstem Smartphone, namens Z1, kurz gesagt nicht nur ein richtig gut aussehendes Highend-Phone, sondern liefert mit der wohl beliebtesten Custom ROM CyanogenMod und der richtigen Ausstattung auch ein grandioses System. Aber das ist noch lange nicht alles, was das ZUK Z1 drauf hat.

IMG_20151107_121711

CyanogenMod ist, wie bereits erwähnt, einer der wohl beliebtesten Custom ROM überhaupt. Aber was bedeutet eigentlich Custom ROM?

Custom-Rom ist ein alternatives Betriebssystem (Firmware) für ein informationsverarbeitendes Gerät, das meist nicht vom Gerätehersteller selbst stammt, sondern von Dritten bereitgestellt wird. Der Begriff wurde besonders durch Anwendung bei Smartphones und Tablets bekannt, die das weitverbreitete Android-Betriebssystem verwenden, ist jedoch nicht auf diese Bedeutung begrenzt.
Custom ROMs bringen meistens einige Vorteile für den User. Zum Beispiel sind die meisten Custom ROMs individuell anpassbar.

IMG_20151107_122247

Beim ZUK Z1 ist CM 12.1 bereits vorinstalliert. Käufer haben also out of the box ein richtig gutes Betriebssystem in Verbindung mit richtig guter Hardware:

Das ZUK Z1 wird von dem Qualcomm Snapdragon 801 angetrieben. Der 2,5GHz getaktete Quad-Core liefert zusammen mit der Adreno 330 und 3GB RAM (Geschwindigkeit: 1866MHz) eine ordentliche Leistung. So sind auch leistungsaufwändige Spiele  kein Problem für den 5,5 Zöller. Das Display löst übrigens mit 1920×1080 Pixel FHD auf. Der interne Speicher ist mit 64GB bemessen (nicht erweiterbar) und für lange Ausdauer und Freude am Z1 ist ein 4100mAh Akku verbaut.

IMG_20151107_122620_Fotor_Collage

Für grandiose Schnappschüsse sorgt ein 13MP Sony Exmor RS Sensor mit einem Dual-LED Blitz auf der Rückseite. Auch in einer dunkleren Umgebung sind Bilder in richtig guter Qualität möglich. Für Selfie Fans hat ZUK dem Z1 einen 8MP OV8865 Sensor auf der Vorderseite verbaut. Und Alles in Allem ist das Gehäuse nur 155,7mm x 77,3mm x 8,9mm groß.

51fUbU4-N0L._SX385_

Das ZUK Z1 gibt es in den Farben grau und weiß. Mein Testgerät ist weiß; Die Rückseite ist aus sehr gut verarbeitetem Plastik, allerdings ist diese glänzend sodass sie sehr schnell Schmutz anzieht. Den silbernen Metallrahmen finde ich besonders gut gelungen, dieser gibt dem ZUK einen richtig edlen, hochwertigen Look. Aktuell gibt es sogar eine Sonderedition des ZUK Z1:

Natürlich hat ZUK dem Flaggschiffkiller einen Fingerabdrucksensor verbaut. Hier möchte ich dem chinesischen Unternehmen ein Lob aussprechen, ich habe noch nie einen so fixen Sensor gehabt wie der im ZUK Z1 verbaute. Der Sensor erkennt den User Fingerabdruck in den der Regel unglaublich schnell; schneller als beispielsweise der im Samsung S6 verbaute Fingerabdrucksensor.

Ein weiteres Highlight ist der an der Unterseite angebrachte USB Anschluss 3.0 Type-C und der Lautsprecher des ZUK Z1. Dieser liefert einen guten, angenehmen Sound.

IMG_20151107_123331_Fotor

Zu guter Letzt möchte ich noch etwas zum Support von ZUK sagen.
Ich hatte ein kleines Problem mit meinem Z1 und habe mich aufgrund dessen an den Support unter der Mail [email protected] gewendet. Die Antwort kam zügig.
Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass ZUK gerade dabei ist ihren Support auszubauen um Geräte schnellstmöglich auch reparieren zu können.

Das ZUK Z1 gibt es übrigens bei verschiedenen E-Shops zum Preis je nach Variante zwischen 300€ und 330€.

Wir empfehlen euch unseren Partnershop CECT Shop mit deutschem Inhaber und deutschem Support:

Link zum CECT Shop

Offizielle Seite von ZUK

Hier könnt ihr euch noch mein Unboxing Video anschauen:

 

This post is also available in: Englisch

TEILEN
Vorheriger ArtikelLenovo K5 Note bei TENAA gesichtet
Nächster ArtikelOukitel C2 Specs und Fotos

Alex is technology enthusiast. He writes articles about Android smartphones and tablets, gadgets, wearables and Windows. Moreover, he loves to keep his smartphones/tablets up to date (via Custom-ROMs).